ARTWert WinterCampus 2015

Campus, 2. Februar 2015 – 7. Februar 2015, 9:30 – 16:30
Veranstaltungsort: WeTeK@Goldpunkthaus, Erich-Weinert-Str. 145, 10409 Berlin

Selbstmarketing, Selbstmanagement & E-Commerce

Die Digitalisierung verspricht auch für künstlerisch-kreative Produkte neue Marktlücken und Verdienstmöglichkeiten. Wie weit habt Ihr die Möglichkeiten des Netzes schon ausgeschöpft? Wie geht Ihr mit der größer werdenden Konkurrenz um? In den Berliner Winterferien beleuchtet der ARTWert WinterCampus an sechs Tagen verschiedene Aspekte des Selbstmarketings und Selbstmanagements und führt ein in die Welt des E-Commerce.

Die Anmeldung ist sowohl für einzelne Module (1, 2 oder 3) als auch für den gesamten Campus möglich, da sich keine Workshops zeitlich überschneiden. Bitte gebt bei der Anmeldung im Kommentarfeld die gewünschten Module an.

Module und Termine:

Modul 1a) Profilbildung & Positionierung
Mo/ Di 02. – 03.02., jeweils 09:30 – 16:30 Uhr

Selbstmarketing ist: Die Kunst, die eigene Leistung sichtbar zu machen und dafür einen ganz eigenen Stil und eine individuelle Strategie zu entwickeln. Deshalb bekommen Fragen nach Selbstpräsentation und eindeutiger Profilierung mehr und mehr Gewicht.

Finde deine Position und bezieh Stellung – zu deinen Mitbewerber*innen und deinen Kund*innen. Dieses Modul unterstützt dich dabei, mehr Klarheit über deine Potentiale zu gewinnen und dein Pro
fil zu schärfen.

Modul 1b) Werbetexterstellung
Mo/ Di 02. – 03.02., jeweils 09:30 – 16:30 Uhr

Aufbauend auf das erste Modul zur Profilbildung werdet ihr Tipps und Hilfestellungen für die Erstellung von Werbetexten an die Hand bekommen. Genug Gelegenheit zum Ausprobieren und Präsentieren gibt es natürlich auch.

Dozentin: Kerstin A. Dorscht ist im Team des Creative Service Center von WeTeK Berlin gGmbH und begleitet seit 15 Jahren Bildungseinrichtungen und Kulturinstitutionen, aber auch Einzelunternehmer/-innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft bei Fragen der Positionierung, Marken- und Netzwerkbildung. Ein Auszug ihrer Referenzen: Staatliche Musikhochschule Trossingen, Opernstiftung Berlin, New York Philharmonic, Deutsches Theater Berlin, Deutscher Bibliotheksverband, Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Modul 2) Mit kleinen Schritten zu großen Zielen durch Selbstmanagement
Mi 04.02., 09:30 – 16:30 Uhr

Was sind meine (Projekt-)Ziele und wie erreiche ich diese? Was motiviert mich und was hindert mich daran, meine Projekte zielsicher umzusetzen?
Wer seine Ziele genau definiert, einzelne Arbeitsschritte gliedert und Blockaden überwindet, kann die Dinge konkret anpacken und realisieren. Dieser Workshop vermittelt Methoden zur Zieldefinition, Planung, Entscheidungsfindung und Prioritätensetzung, um Projekte motiviert und gezielt durchzuführen.

Dozentin: Esther Schaefer studierte Kommunikationsdesign und arbeitet seit 1999 vorwiegend als Projektleiterin für Ausstellungen, Veranstaltungen, Corporate Design- und Produktentwicklungen, Publikationen und in der Hochschullehre. Zuletzt war sie für die inhaltliche Gestaltung und Ausrichtung eines Weiterbildungsprogramms für Berliner Designer*innen verantwortlich. Seit zwei Jahren ist sie als Dozentin, Moderatorin und Beraterin tätig. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Positionierung für das Eigenmarketing, Selbst- und Projektmanagement.

Modul 3a) E-Commerce für kreative Produkte und Dienstleistungen
Do/ Fr 05. – 06.02., jeweils 09:30 – 16:30 Uhr

Jede zehnte Kaufentscheidung in Deutschland wird Online getroffen wird?  Sich heute erfolgreich auf dem Markt zu positionieren, gelingt kleinen Unternehmen und Selbstständigen deshalb nur noch mit dem Internet, nicht mehr dagegen.

Wir machen euch deshalb mit den wichtigsten Elementen eines erfolgreichen Online-Auftritts im Einzelhandel vertraut. Welches Geschäftsmodell passt zu Ihnen? Welche technischen und organisatorischen Herausforderungen bestehen beim E-Commerce und wie könnt ihr sie erfolgreich meistern? Abschließend beleuchten wir wichtige rechtliche Aspekte, die beim Onlinehandel zu beachten sind.

Modul 3b) Social Media Marketing für den Online-Verkauf
Sa 07.02., 09:30 – 16:30 Uhr

Aufbauend auf den Workshop E-Commerce widmen wir uns den Erfolgsfaktoren im Social Media Marketing. Denn welchen Wert besitzt ein Online-Shop, wenn kaum jemand ihn kennt? Welche Inhalte solltet Ihr bereitstellen und mit welchen Angeboten die Aufmerksamkeit auf euch lenken? Und welche Kanäle nutzt Ihr dafür? Entwickelt eure eigene Kommunikationsstrategie.

Dozent: Patrick Widera ist Diplom-Politikwissenschaftler und leitet im „Institut für Kommunikation in sozialen Medien“ die Bereiche Sozialmarketing und Mediensegmentanalyse. Er ist Mitautor der Studienhefte „E-Commerce“ der Europäischen Fernhochschule Hamburg und leitet regelmäßig Workshops im College Berufliche Weiterbildung Berlin.

Kosten

Es wird ein Eigenanteil in Höhe von € 22.- pro Tag erhoben. Davon sind € 7.- pro Tag für Catering (Kaffee, Obst, Snacks, mittags Suppen u. ä.)

Buchung für diese Veranstaltung:

* Pflichtfelder
Veranstaltungsort:

WeTeK@Goldpunkthaus
Erich-Weinert-Str. 145
10409 Berlin
Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltungen werden anteilig aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Berlin finanziert.

Voraussetzung der (in der Regel mit Gebühren verbundenen) Teilnahme an ARTWert-Fortbildungen & -Workshops sowie am ARTWert-Campus ist eine professionelle Tätigkeit als Künstler*in (Urheber*in und/oder Leistungschutzberechtigte*r), ein Wohnsitz in Berlin, die fristgerechte Bezahlung der Teilnahmegebühr sowie die rechtzeitige Abgabe folgender Unterlagen:

  • Fragebogen zu Ausbildung, Tätigkeit und Referenzen
  • Anmeldung
  • Teilnahmeberechtigung (nur von Arbeitnehmer*innen auszufüllen – ansonsten aktueller KSK-Bescheid, Einkommensteuerbescheid oder ALG-Bescheid in Kopie)
  • Teilnahmevereinbarung
  • Merkblatt zur Erhebung personenbezogener Angaben
  • Erlaubnis zur Verwendung von Bild- und Tonmaterial

Nach Bearbeitung eurer Buchungsanfrage senden wir euch die Anmeldeunterlagen zu.

Ihr könnt aber auch direkt auf die Dokumente zugreifen. Den Fragebogen könnt ihr direkt am Rechner ausfüllen und uns per Mail an csc[at]wetek.de zurücksenden. Eure Anmeldeunterlagen benötigen wir mit euren Unterschriften im Original, deshalb sendet diese bitte per Post an WeTeK Berlin gGmbH, Erich-Weinert-Straße 145, 10409 Berlin.

Habt ihr Fragen oder Anregungen? Kontaktiert uns!

Gefördert durch:

Veröffentlicht unter Allgemein

Gruppen-Workshop „Selbstmanagement”

Gruppenangebot bis zu 8 Personen, kostenfrei
Wie organisiere und strukturiere ich mich und mein Projekt/mein Businessmodel erfolgreich!
Sie möchten etwas für sich verändern?
Wir unterstützen Sie aktiv bei diesem Prozess mit einem neuen Format!
Ausgehend von Ihrer individuellen Situation und dem Wunsch nach Veränderung, bieten wir in einer Kleingruppe Kreativer die Möglichkeit des Austausches mit „Gleichgesinnten“ und des fachlichen Inputs zu einem festgelegten Thema.
Wir möchten damit Ihre Professionalisierung unterstützen und „pushen“. Über ähnlichen Erfahrungen zu reden und praktische Handlungskonzepte gemeinsam zu überprüfen, ist dabei ein wesentliches Element. Das Ganze „garniert“ mit Sachthemen ist ein guter Rahmen für eine Weiterentwicklung Ihrer Geschäftsmodelle.
Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten gemeinsam mit anderen!
Termine:

Montag, 24.November um 14.00-17.00 Uhr; Standortbestimmung- „Was können meine Kunden/Fans/Gäste/Zuschauer von mir erwarten?“
Montag, 08. Dezember um 14.00-17.00 Uhr; Angebot konzipieren und organisieren- „Wie organisiere ich mein Jahr 2015“-Zwischenstand
Montag, 12.Januar um 14.00-17.00 Uhr; Geschäftsmodel überprüfen und Strategieanalyse-“ Ist mein Geschäft „reif“ für meine Kunden?“
Montag, 26.Januar um 14.00-17.00 Uhr: Anpassung und Verbesserung- „Wie mache ich mein Geschäft bekannt?“
Anmeldung: vieten@wetek.de

Veröffentlicht unter Allgemein

Online-Marketing – Weboptimierung/SEO und Selbstmarketing für Kreative

Datum: 26.11.2014 – 27.11.2014 | Zeit: 9:30 – 16:30

Veranstaltungsort: WeTeK@Goldpunkthaus

Veranstaltungsformat: Workshop/Seminar

Für freiberuflich tätige Kreative ist eine optimale Präsenz im Internet unabdingbar. Der Workshop hilft Künstler_innen praxisorientiert, ihre Onlinereputation zu verbessern – mit den zwei Komponenten Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Selbstpräsentation.

Der Kurs verbindet zwei wichtige Bereiche, um Ihre visuelle Präsenz zu stärken: Im ersten Teil lernen Sie kompakt wesentliche Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO), um mit Ihrer Website im Netz gut auffindbar zu sein. Sie erhalten nützliche SEO-Tipps fürs kleine Budget und haben Raum für Austausch und individuelle Fragen.

Im zweiten Teil widmen Sie sich Ihrem ‚digitalen Ich‘. Ihr guter Ruf im Netz beginnt mit einem geschärften Onlineprofil. Sie erarbeiten konkrete inhaltliche Verbesserungen Ihres kreativen Leistungs­angebotes und optimieren Ihr Webseiten-Profil. Mittels kollegialer Beratung erhalten und geben Sie Feedback zu Ihren Selbstdarstellungen. Neben den Verbesserungen für Ihre Website besprechen wir geeignete Strategien für Ihr professionelles Selbstmarketing als Künstler_in und Kulturvermittler_in.

 Workshop-Inhalte:
•    SEO-Grundlagen: Meta-Tags, Keywords, Description, Linkbuilding, Social SEO, u.a.
•    Selbstmarketing: Websitegestaltung, Selbstpräsentation, Profilschärfung

Dozentin: Dr. Karin Windt leitet die Berliner Agentur webgewandt.de und ist Beraterin, Dozentin und Projektmanagerin für Online-Marketing / SEO und Social Media Strategien. Sie trainiert Freiberufliche, Kleinunternehmen und Verbände im Umgang mit Suchmaschinenoptimierung (SEO), Web 2.0 Tools (XING, Facebook, Google+, Twitter) und Web-Redaktionssystemen.

Teilnahmebedingungen: Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Es wird ein Eigenanteil in Höhe von € 32.- von den Teilnehmenden erhoben. Voraussetzung der Teilnahme ist, neben einer professionellen künstlerischen Tätigkeit sowie der verbindlichen Anmeldung, der erste Wohnsitz in Berlin sowie der rechtzeitige Eingang der vollständigen Teilnehmerunterlagen und des Eigenanteils.

Anmeldung:http://www.artwert.de/events/online-marketing/

Veröffentlicht unter Allgemein

Mentoring-Kompetenzen für Frauen, die mehr als selbständig sein wollen

Workshop am 7. November 2014 von 10 bis 14 Uhr im SUPERMARKT Brunnenstr.64 13355 Berlin

Der Workshop der Pfefferwerk AG richtet sich speziell an selbständige Frauen aus der Kreativwirtschaft – aber auch alle anderen sind willkommen !

Um die folgenden Fragen wird es gehen:
Wie finden Mentees und Mentorinnen umsetzbare Ziele für das Mentoring? Mit welchen Methoden kann die Mentorin die Mentee bei der Karriereplanung und Selbstpositionierung unterstützen? Wie erarbeitet man berufliche und private Ziele? Und welche Schritte können bei der Umsetzung helfen?

Gefördert wird der Workshop im Rahmen des XENOS Projektes „EUTOKIA“.

Moderation: Claudia Meimberg, Coaching & Beratung von Frauen in Führungspositionen, Referentin im Projekt FRAUENSACHE. in Thüringen (Cross-Over-Mentoring für Frauen aus Wirtschaft, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen)
Kostenlose Anmeldung: https://www.eventbrite.de/e/mentoringkompetenzen-fur-frauen-die-mehr-als-selbstandig-sein-wollen-tickets-13991790823

Oder: https://www.facebook.com/events/388804531268887/

Teilnehmerzahl: max. 16 Plätze
Eintritt: frei
Sprache: deutsch

Kontakt: Ulrike Fey / Pfefferwerk Aktiengesellschaft, Tel.: 030 22509187
fey@pwag.net

Veröffentlicht unter Allgemein

Versicherung für Kreative: 04.12.2014

Das Projekt „gemeinsam erfolgreich“ in Kooperation mit ARTWert bietet Interessierten am
04. Dezember ab 14.00 Uhr in unserer neuen Räumen in der Erich-Weinert-Str. 145 sich intensiv über das Thema „versichern als selbständige/r Kreative/r“ zu informieren.

Bin ich unter- oder überversichert?

Was sind notwendige Basics?

Diese und mehr Fragen können innerhalb der 2-Stündigen Veranstaltungen beantwortet werden.

Thema: Versicherung für Kreative

Wann: Donnerstag,04.Dezember 2014  ab 14.00 Uhr

Wo: Erich-Weinert-Str. 145, Aufgang F, 3.Etage in den neuen Räumen von WeTeK Berlin gGmbH


Wer: Thomas Oster und Michael Stürmer von “fairsicher”

Die Veranstaltung ist kostenlos, wir bitten um eine kurze Anmeldung bis 02.12.2014:
030-22509181 oder 22509182
info@csc-pankow.de

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Infoveranstaltung „Fördermöglichkeiten für Bildende Kunst“

Dienstag, den 4. November 2014 um 19.00 Uhr
im Podewil
Die Förderinstrumente für den Bereich Bildende Kunst sind
sehr vielgestaltig: Von
Arbeitsstipendien und Projektförderung für Ausstellungen über Preise, Residenzen,
Katalogförderungen und vielem mehr erstrecken sich die Angebote für Bildende Künstler.
Welche Programme sind am besten für Einzelkünstler und
gruppen
geeignet? Wie lässt
sich eine künstlerische Karriere mit den verschiedenen Instrumenten am besten planen?
Wie beeinflussen sich Kunstmarkt und (öffentliche) Förderung und was bedeutet das für
den einzelnen Künstler?
Welche Institutionen kommen in Frage?
Wie sehen solche Förderungen im Detail aus?
AlsVertreter_innen von Förderinstitutionen geben die Referent_innen einen Überblick
über Fördermöglichkeiten und Arbeitsbedingungen
Berliner Künstler. Die Veranstaltung richtet sich an freie Berliner  Künstler und Künstlergruppen.
REFERENT_INNEN
:
Kristian Jarmuschek
(Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V.)
Dr. Karin Lingl
(Stiftung Kunstfonds)
Heike Catherina Mertens(Vorstand Kulturder Schering Stiftung)
Ulrike Westphal
(BBK, „Kultur macht stark!“Kunst im Bündnis-Vielfalt und Stärke fürKinder und Jugendliche)
Moderation:
Dr. Astrid Mania
(Kunsthistorikerin,freie Kuratorin, Autorin und Übersetzerin)
Ort:
Podewil,
Klosterstr. 68, 10179 Berlin, (U2 Klosterstr. | S
-
und U
-
Bahn Alexanderplatz)
Die Veranstaltung ist kostenlos. Um vorherige Anmeldung per E-Mail unter
anmeldung@kulturfoerderpunkt-berlin.de wird gebeten.
Veröffentlicht unter Allgemein

Hauptstadtpreis für Integration und Toleranz der Initiative Hauptstadt Berlin e. V.

Hauptstadtpreis_Ausschreibung_2014(1)

Veröffentlicht unter Allgemein

7.Infotag: Wege in die Arbeit für Gründerinnen

UNTERNHEMEN GRÜNDEN – FREIBERUFLICH DEN MARKT EROBERN – KREATIV ARBEITEN

Donnerstag, 9. Oktober 2014,   9 Uhr 30 – 14 Uhr

RATHAUS PANKOW

Breite Straße 24A, 13187 Berlin

 

eine Veranstaltung des EWA e.V.-Frauenzentrums in Kooperation mit der

Gleichstellungsbeauftragten des bezirksamtes Pankow

http://www.ewa-frauenzentrum.de/workshop_info.html

Veröffentlicht unter Allgemein

Podiumsdiskussion 1.Oktober 2014″ game industry: Fluch oder Segen für Kreative”

“Game industry: Fluch oder Segen für Kreative” :
„Super-Maria“, eine realistische Arbeitsperspektive für kreative Frauen
Im letzten Jahr wurden fast 2 Milliarden Euro im Spielesektor umgesetzt.
Die Game-Industrie ist daher ein boomender Markt, bei dem
Mitarbeiterinnen bisher jedoch unterpräsentiert sind.
Woran liegt es, dass sie hier wenig „mitspielen“? Ist dieser Berufssektor
einfach wenig bekannt oder aus einschlägigen Gründen unbeliebt?
Das Creative Service Center Pankow möchte mit seinen Innenansichten
in die Game-Industrie den Blick für neue Perspektiven schärfen.
Angeregt diskutieren mit Ihnen: Sandra Becker von den „webgrrls.de
e.V.“, Marja-Liisa Jöckel von „ByteRockers’ Games“, Martin Puppe vom
„Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware“ (BIU), Felix
Wittkopf von „S4G School for Games GmbH“ und eine Vertreter*in
(angefragt) des Studiengangs “game design” der Hochschule für
Technik und Wirtschaft Berlin.
Wann: Mittwoch, 01.Oktober 2014 ab 18.30 Uhr
Wo: Pfefferberg, Haus 13
Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin (U2-Senefelder Platz)
Kontakt: Nikola Gazzo/Caroline Vieten, 030-22509181/-82 oder
info@csc-pankow.de
Verbindliche Anmeldung bis 26.09.14 unter gazzo@wetek.de
Weitere Informationen unter: www.csc-pankow.de

Veröffentlicht unter Allgemein

Das Buch im virtuellen Raum – neue Plattformen für E-Books

Datum: 10.09.2014 | Zeit: 19:30

Veranstaltungsort: Grüner Salon in der Volksbühne

Ergänzende Hinweise: Einlass und Registrierung 19.30 Uhr, Beginn des Panels 20.00 Uhr

Veranstaltungsformat: Forum

Im virtuellen Raum wird das Buch neu erfunden. Es löst sich von seiner 500-jährigen Tradition zwischen zwei Buchrücken und übernimmt Eigenschaften aus dem neuen Trägermedium, dem World Wide Web. So kann das elektronische Buch im Unterschied zum gedruckten Buch fortlaufend Kommentare von Nutzer_innen abbilden und so zu einem ganz „neuen“ Buch werden. Was wir bisher nur von Social-Media-Anwendungen kannten, bezieht nun auch das E-Book mit ein.

Inzwischen gibt es Plattformen, die die elektronischen Bücher zu Flatrate-Konditionen direkt auf die Lesegeräte der Nutzer_innen liefern. Diese neue Leichtigkeit macht ganz andere Abrechnungsmodelle möglich – und verschafft den Leser_innen fortlaufend neuen Lesestoff, ohne dass sie die Türschwelle überschreiten müssen.

Derzeit entstehen neue Plattformen, die diese Möglichkeiten des E-Books für eine breite Leser_innenschaft umsetzen. Wie ist die Resonanz auf diese neuen Ideen und Angebote? Welche Vorbehalte und welche Erfolge gibt es bisher? Was wird aus dem wohlvertrauten Buch, wenn es den digitalen Raum betritt?

Im Gespräch mit Marlies Michaelis werden an diesem Abend im Grünen Salon der Volksbühne Beteiligte von verschiedenen neuen Plattformen ihre Ideen zum digitalen Lesen vorstellen:

Sobooks [http://sobooks.de/](Sascha Lobo/Christoph Kappes): Sobooks steht für Social Books und bietet eine Plattform, auf der E-Books im Browser gelesen und kommentiert werden können. Die Kommentare stehen dabei nicht unter den Büchern, sondern direkt im Buch. Derzeit befindet sich die Plattform noch in einer Testphase und soll im 3. Quartal 2014 offiziell an den Start gehen. Was ist das Ziel der Plattform? Wie sind die bisherigen Rückmeldungen der Nutzerinnen und Nutzer?

Log.os [http://log-os.info] (Katja Splichal/Susan Bindermann): Wenn Bücher digital gelesen und kommentiert werden – wem gehören dann die Kommentare? Ausgehend von dieser Fragestellung hat sich der Verein log.os Gedanken über ein neues Lese-Betriebssystem gemacht, bei dem die Nutzungsrechte der gemeinsamen Wertschöpfung nicht in den Besitz einer Firma übergehen, sondern einem gemeinnützigen Verein gehören.

Skoobe [https://www.skoobe.de/] (Veronika von Bredow, angefragt): Früher einmal kaufte man Bücher. Wer den angegebenen Preis bezahlte, konnte das eine Buch immer und immer wieder lesen. Das geht mit E-Books auch. Aber es geht auch anders – wenn nicht nach einem einzelnen Buch, sondern nach gleichzeitig gelesenen Büchern, Offline-Lesezeit und Anzahl der benutzten Endgeräte mit unterschiedlichen Flatrates abgerechnet wird. Was im Musikbereich immer beliebter wird, setzt Skoobe für E-Books um – die Lese-Flatrate.

Moderation: Marlies Michaelis
Dr. Marlies Michaelis ist Verlegerin des Cividale Verlags, in dem E-Books mit Klassikern der politischen Philosophie, zu zeitgenössischen gesellschaftlichen Themen und als Krimis erscheinen.

Ein ARTWert Forum in Kooperation mit den Berliner Bücherfrauen.
Beginn des Panels 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung über das folgende Anmeldetool notwendig.

Anmeldung zur Teilnahme

Veranstaltungsort:

Grüner Salon in der Volksbühne
Rosa-Luxemburg-Platz 2 – 10178 Berlin
Veranstaltungen
Veröffentlicht unter Allgemein